„Home is where your app is“ – den Haushalt in der Tasche

Man liest über sie in vielen Fachzeitschriften, hört von ihr kontinuierlich in der BWL-Vorlesung, sieht Berichte in den Wirtschaftsnachrichten – eigentlich redet die ganze Welt über sie: die Industrie 4.0. Was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff?  Die Plattform Industrie 4.0 der Bundesministerien für Wirtschaft, Energie sowie Bildung und Forschung definiert ihn wie folgt:

In der Industrie 4.0 verzahnt sich die Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik. Treibende Kraft dieser Entwicklung ist die rasant zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Sie verändert nachhaltig die Art und Weise, wie zukünftig in Deutschland produziert und gearbeitet wird: Nach Dampfmaschine, Fließband, Elektronik und IT bestimmen nun intelligente Fabriken (sogenannte „Smart Factories“) die vierte industrielle Revolution.“

So weit, so gut, doch wie macht sich dies in unserem alltäglichen Leben überhaupt bemerkbar? Fakt ist, dass immer mehr elektronische Geräte per App mit dem Smartphone oder Tablet verbunden sind. Nehmen wir zum Beispiel die Zahnbürsten-App, die uns beim Zähneputzen genau sagen kann, wie lang und mit welchem Druck wir putzen sollen. Diese Technik wird nun auch auf immer größere Haushaltsgeräte anwendbar.

„Habe ich daran gedacht, den Backofen auszuschalten? Mist den Einkaufszettel habe ich auch vergessen!“ Diese Probleme kennt doch jeder. Doch dank der Home Connect App lassen sich Backofen, Geschirrspüler oder Waschmaschine problemlos auch von unterwegs aus mit dem Smartphone bzw. dem Tablet steuern.

Home Connect ist eine für Android und IOS kostenlose Applikation mit der sich Hausgeräte, welche die Home Connect Funktion besitzen, nicht nur an- und ausschalten lassen – zusätzlich bietet sie Tipps und Tricks zur Gerätenutzung (z.B. das richtige Waschprogramm für die Waschmaschine), zudem Rezeptideen, Infos zum Gerätestatus (z.B. ob neuer Klarspüler für die Spülmaschine benötigt wird) und Hilfestellungen bei möglichen Störungen.

Das Ganze funktioniert über drahtloses Internet (WLAN) und einen integrierten WLAN-Chip im Gerät, unter höchsten Sicherheitsstandards, damit der Datenaustausch mit den Hausgeräten absolut geschützt bleibt.

Das Praktische an Home Connect ist, dass die Benutzung der App nicht an einen einzigen Hersteller gebunden ist, sondern eine Kooperation mit mehreren führenden, europäischen Marken der Haushaltsbranche besteht. Bekannte Partnerunternehmen sind Bosch und Siemens sowie Servicepartner, wie Nest (Thermostate) und Finish (Geschirrspülmittel). In Zukunft soll das bestehende Markenspektrum noch erweitert werden, sodass für jeden Kundenanspruch Home Connect verfügbar ist.

boschhomeconnect

Den ganzen Haushalt immer dabei, auf dem Smartphone – das ist für viele wahrscheinlich noch eine ungewohnte Vorstellung. Diese Innovation ist tatsächlich schon auf dem Markt der Hausgeräte etabliert, und  es gibt schon einige Anwender, die diese Technologie verwenden. Die Meinung der Kunden gibt uns einen Eindruck, ob die Home Connect App den Haushalt wirklich maßgeblich erleichtern kann oder in welchen Bereichen noch Entwicklungspotenzial stecken könnte.

app

Das ist sie also, die Industrie 4.0, einfach und viel näher als gedacht. Wir fragen uns, wie lange es noch dauert, bis der Herd von ganz alleine kochen kann…

Isabel Kees / Lisa Engelhardt / Stefanie Voß
Studiengang BWL-Industrie, IN315
Duale Hochschule Baden-Württemberg, Campus Ravensburg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s