Vom Monokel zu Google Glass

#Sieh die Welt mit anderen Augen!


Innovation – Eines der häufigsten und wichtigsten Begriffe der heutigen Zeit.

Der Mensch strebt nach ständiger Verbesserung.

Im 18. Jahrhundert wurde aus dem Lesestein das Monokel entwickelt, was den Menschen mit eingeschränkter Sehkraft ermöglicht, scharf zu sehen und zu lesen.

Es wurde möglich, die Welt „mit anderen Augen“ zu sehen.

Ein Japanisches Sprichwort besagt: Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen!

Grenzen wurden auch überschritten, als GOOGLE die neueste Entwicklung im Bereich der Next Generation Technology vorstellte.

Die Rede ist von Google Glass. Eine Hightech-Brille mit Internetkonnektivität!

Aus dem schlichten Glas, das man sich ins Auge klemmt, um gut zu sehen, ist heute eine Brille entstanden, die es ermöglicht mit seiner Umwelt zu interagieren.

Google Glass – auch eine Innovation, die für Ihren Alltag in Frage kommt?

 

Wir sagen: Ja !

Google Glass hat nicht nur den Vorteil 24/7 mit dem SocialNetwork wie Facebook, Twitter & Co verbunden zu sein, wie der ein oder andere vielleicht im Moment denken mag, sondern bietet Zahlreiche Features für verschiedenste Anwendungsbereiche, was Google mit seinen Explorer Stories sehr gut zeigt.

Hier wird anhand eines Feuerwehrmanns sehr gut verdeutlicht, wie die Google Glass auch Leben retten kann. Auch im Bereich Tierschutz, ist die Hightech-Brille schon im Einsatz.

Nicht nur im Alltag ist Google Glass ein echtes must-have-Feature. Auch Geschäftsbeziehungen, Meetings und Präsentationen können durch die Wunderbrille erleichtert werden. Seien Sie Ihrem gegenüber immer ein Schritt voraus, indem Sie alle relevanten Daten und Fakten immer vor Augen tragen.

Es wird also deutlich, dass die Google Glass durchaus eine Innovation der Zukunft sein kann.

Am protzigen Design wird Google bestimmt bis zum Markteintritt in ca. 2 Jahren noch arbeiten. Abgesehen vom Design, gibt es wie bei jeder neuen Innovation, einige Kritiken.

Größter Kritikpunkt ist wohl der Datenschutz.

→ Kritiker befürchten, dass eine neue Ära der Spionage beginnt.

Fazit: Kurz gesagt, die Brille der Zukunft ist ein durchaus nützliches Gadget. Wir sind jedoch der Meinung, dass sich gerade in Sachen Privatsphäre noch etwas ändern muss.

Vom Monokel zur Google Glass zeigt die schnelle technologische Entwicklung und lässt uns gespannt erwarten, welche Neuheiten die Zukunft für uns zu bieten hat.

Nico Stensinski / Marcel Daun
Studiengang BWL-Industrie, IN 314
Duale Hochschule Baden Württemberg, Campus Ravensburg

Advertisements

Ein Gedanke zu “Vom Monokel zu Google Glass

  1. Pingback: Quo vadis, Second Screen? | #mediawandel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s