Siegesgöttin in der digitalen Welt

Egal ob Profisportler oder Max Mustermann, jedem ist der Swoosh bekannt. Teilweise wird Nike bei ausdauernden Sportarten oder auch als Trend und Prestigesymbol weltweit getragen. Dabei hat der Logoentwurf nur 35 US Dollar gekostet.

nikeswoosh

Die Gründer Bill Bowerman und Phil Knight wählten vielleicht nicht aus Zufall den Namen der griechischen Siegesgöttin Nike. Das Unternehmen erwirtschaftete allein in 2012 ein Umsatz von ca. 25 Milliarden US Dollar. Nike zählt zu den meistverkauften Laufschuhen in Deutschland und hat sogar andere Marktführer wie Asics von seinem Stammplatz vertrieben.
Da der Schuh anfangs durch seine profilierte Sohle und seinem Gewicht deutlich von den damals erhältlichen Sportschuhen der Konkurrenz hervorstach, war dieser seiner Zeit weit voraus.

Very important people

Schnell wurde klar das der Erfolg der Marke Nike eng an sportliche Erfolge gekoppelt war. Aus diesem Grund war der Leichtathlet Steve Prefontaine, der zuvor von Bowermann trainiert wurde, der erste ideale Werbeträger. Der Sportler belegte bei den Olympischen Spielen 1972 in München den vierten Platz beim 5000 – Meterlauf und machte somit den Schuh der Firma Nike bekannt.

datei3

Marketing-technisch sehr wirksam war der Schritt, den Basketballspieler Michael Jordan unter Vertrag zu nehmen. Mit ihm in Zusammenarbeit wurde eine Kollektion entworfen, die bereits 1984, im ersten Jahr der Zusammenarbeit 130 Mio. US Dollar in die Firmenkasse spielte. Es folgte danach die Zusammenarbeit mit dem Profigolfer Tiger Woods und ebenso dem Radprofi und 7-fachen Tour de France Gewinner Lance Armstrong.
Nike zeigt es immer wieder aufs Neue, die Besten einer Sportart unter Vertrag zu nehmen. Bis heute zählt die Firma als ein großer und erfolgreicher Sportartikelhersteller.

Erhältlich beim Sportfachhandel wie im Discounter

Durch die erste stille Werbung 1972 wurde primär die Zielgruppe der Sportler angesprochen. Die Laufschuhe wurden vorerst in Sportfachgeschäften unter der individuellen Beratung vertrieben. Doch im Wandel der Zeit produziert Nike neben Schuhen auch Sportbekleidung, Accessoires und Sportausrüstung. Der Druck der Globalisierung zwang das Unternehmen verschiedene Vertriebswege und Methoden einzuschlagen. So kann man heute Nike Produkte in unterschiedlichen Discountern wie beispielsweise real erwerben.
So kann man eine Entwicklung anhand der Werbung feststellen. Anfangs war die Zielgruppe ziemlich klein und beschränkte sich „nur“ auf Sportler. Mit der Zeit entwickelte das Unternehmen einen Freizeitschuh der bis heute unter den Jugendlichen als Symbol für „Coolness“ steht. Im Digitalisierungszeitalter war es möglich ein 24 – stündige Entwicklung zu leben. Dadurch konnten die Produkte nicht nur traditionell im Laden, sondern auch im weltweiten Onlineshop erworben werden. Auch heute beweist Nike mit individueller Gestaltung die Vorreiterstellung. Der Kunde kann bequem vom Sofa aus seinen personalisierten Schuh in nur wenigen Klicks erstellen. Mit diesem Schritt trägt nicht nur der Sportler, sondern auch jeder vom Schüler bis Hausfrau den qualitativhochwertigen Nike-Schuh.

bild4

Nicht nur der personalisierte Schuh ist ein neuer Schritt des Unternehmens Nike Inc., sondern auch das Konzept Nike+. Es besteht aus unterschiedlichen Produkten, wie z.B. Nike+FuelBand, Nike+SportWatch, Nike+Running-App oder auch Nike+Kinect Training. Diese ermöglichen dem Sportler auf eine smarte, einfache und spielerische Weise noch aktiver zu werden, entweder alleine oder auch mit Freunden. Es misst deine Tagesaktivitäten, verfolgt wie viele Kalorien man verbrannt hat, wie viele Schritte zurückgelegt wurden, erinnert dich daran zu laufen und speichert sogar deine persönliche Bestzeit. Somit kann auch ein personalisiertes Trainingsprogramm mit der Nike+Software erstellt werden.

bild5

Die neuste Idee des Unternehmens ist der Spagat zwischen Sport und Freunden. Jeder klagt heutzutage über zu wenig Zeit für Fitness und Freunde. Mit Nike+ Running Community bietet das Unternehmen die perfekte Plattform für den modernen Verbraucher. Mit der runtergeladenen App kann jeder seine Läufe überwachen, archivieren und auf sozialen Plattformen, wie facebook oder Twitter teilen. Dadurch steigt die Motivation beim nächsten Mal eine bessere Leistung zu erzielen.

datei7

Im Ausblick kann man sagen, dass Nike Inc. auf den Zug des Medienwandels im richtigen Zeitpunkt aufgesprungen ist. Anfangs nur für professionelle Sportler gedacht und heute durch die zunehmende Digitalisierung, einen Spagat zwischen personalisierten Sportartikeln für jedermann und Social Media.

Emma Bugrov
Studiengang Industrie, 3. Semester, Duale Hochschule Baden Württemberg, Campus Ravensburg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s