Healthy Lifestyle im Web

Der Fitnessmarkt boomt und das nicht nur in den Sportstudios. Auf Twitter, Facebook, Instagram, Youtube und Co. veröffentlichen Fitnesssportler und Ratgeber Posts rund um den populären Sport.

Es entstehen immer mehr Fitnessseiten und Fanseiten von Fitnesssportlern in sozialen Netzwerken, die sich mit den verschiedensten Themen auseinandersetzen. Zu den Themen gehören neben richtiger Ernährung und Fitnessmotivationen natürlich auch Trainingspläne und neue Trainingsmethoden. Einige Seiten konzentrieren sich nur auf einen Schwerpunkt, wie z.B. die Ernährung, andere hingegen könnte man als Allrounder bezeichnen, die sich mit beinah allen Aspekten befassen.

Durch die große Reichweite, die das Social-Web ermöglicht, ist die Verknüpfung des Sports mit der digitalen Community besonders bei Fitnesssportlern beliebt. Es gibt ihnen die Möglichkeit außerhalb des Fitnessstudios anderen Fitnessbegeisterten Tipps zu geben und die eigene Popularität zu steigern.

Beispiel Marc Fitt:

Bei Marc Fitt handelt es sich um einen 22 Jährigen Kanadier, der sich sehr Aktiv im Social-Web für den Fitnesssport einsetzt. Er ist als Personal Trainer und Fitnessmodel tätig und publiziert über ein breites Spektrum an Onlinemedien. Er verfügt über eine  eigene Facebook Fanpage, ein Instagram-Profil, einen Twitteraccount, Tumblraccount, Youtube Channel und die eigene Homepage. Durch seinen Auftritt in den verschiedensten sozialen Netzwerken verfügt er bereits weltweit über eine beachtliche Fanbase.

Marc_Fitt_Instagram

Die Homepage gibt den Nutzern die Möglichkeit einen individuellen Trainings- und Ernährungsplan zu bestellen, der auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist. Einen weiteren Teil der Homepage macht der integrierte Blog aus, der von Marc Fitt mit Informationen und Tipps rund ums Training versorgt wird. Außerdem verfügt die Homepage über einen Store in dem man Supplements, Fitnesskleidung und Fanartikel erwerben kann.

Bildschirmfoto 2013-08-09 um 00.31.07

Durch den Youtube Channel kann man sich verschiedene Motivationsvideos oder Trainingstipps anschauen und so vielleicht auch zu neuen Übungen kommen, die man selber in seinen Trainingsplan einbaut. Hinzu kommt, dass die Videos die ausschlaggebende Motivation geben  können, wenn man sich mal nicht richtig überwinden kann ins Studio zu gehen.

Auch die Facebook Fanpage und das Instagram-Profil lassen sich besonders gut als Motivationshilfe nutzen, da die Bilder oft mit Motivationstexten versehen werden. Außerdem kann man so jederzeit an neue Informationen gelangen, wenn man unterwegs ist.

Bildschirmfoto 2013-08-09 um 00.59.54

Björn Detto

Kommunikationswissenschaft, Universität Bamberg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s