„Hashtag“- Die Vokabel, die spätestens jetzt jeder kennen sollte

Der Hashtag (#) bildet ein englisches Kompositum aus „hash“ = Doppelkreuz und „tag“ = Markierung und dient seit 2007 als Erfolgsrezept der Verschlagwortung von Mitteilungen in sozialen Netzwerken wie Twitter, Google+ und Instagram.copycat

Uns steht eine Revolution im Social Web bevor, denn der Social Network- Riese Facebook wird Hashtags nicht weniger als 1,1 Milliarden Nutzern zur Verfügung stellen. Den Erfolg auf Twitter & Co. will sich Facebook dabei nicht entgehen lassen, denn nicht nur für die User, sondern vor allem für Facebooks´ Werbemarkt bilden sie ein nicht zu unterschätzendes Potenzial.

Die Hashtag-Eltern Twitter und Internet- Aktivist  Chris Messina  bildeten als erste die Möglichkeit, sich einfach und vor allem schnell einen Überblick über das zu verschaffen, worüber sich die Menschen aktuell unterhalten und was auf der Welt passiert.
Besonders häufig wird Twitter als Second- Screen Medium genutzt, indem die User twitter mittels hashtags als zweiten Bildschirm neben dem Fernseher gebrauchen und damit in Echtzeit ihre Meinungen veröffentlichen und austauschen. Wie erfolgreich diese Form des sozialen Austausches auch und besonders auf Facebook sein könnte, zeigen beispielsweise die Aktivitäten auf Twitter im Vergleich zu Facebook während der Nacht der Oscarverleihungen 2013:
Facebook: 66 Millionen Interaktionen in Form von Likes, Beiträgen und Kommentaren.
Twitter: 9 Millionen Statusupdates.

Ähnlich sieht es auch bei #hochwasser und facebooks´ unzähligen Gruppen zum Thema Hochwasser aus, bei denen gepostet und geholfen wurde. Auch unter Berücksichtigung der Userzahlen bei Twitter, die mit einer halben Milliarde ca. die Hälfte der Facebook-Nutzer bilden, war der Umfang der Interaktionen auf Facebook auch hier erheblich größer als bei Twitter. Das heißt, das Potential, diese Interaktionen durch Hashtags bei Facebook erheblich zu erhöhen und damit eine gefährliche Konkurrenz zu Twitter zu werden, ist durchaus sehr gut vorstellbar!
Für die Werbeindustrie bildet der Hashtag einen Segen! Bei Twitter ist dieser schon gegeben. Der User markiert den Beitrag und macht sich für die Werbeindustrie sichtbar, wohingegen Facebook noch die Posts der User umständlich analysieren muss. Die Einführung von Hashtags würde somit eine enorme Anzahl von möglichen Kunden auf Facebook sichtbar machen. Betrachtet man zudem die Nutzerzahlen, erkennt man das ernorme Potential!

Hashtags gewinnen zunehmend an Bedeutung und finden ihre Wege in immer mehr Social- Media Netzwerke – vielleicht auch bald in unsere Wörterbücher.

Heike Masarczyk
Kommunikationswissenschaft, Universität Bamberg

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Hashtag“- Die Vokabel, die spätestens jetzt jeder kennen sollte

  1. Pingback: How to Twitter – Tipps und Tricks | #mediawandel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s