Sponsoring – Trikotdruck war gestern, heute springt man aus dem All

Ein besonderes Event des Jahres 2012 war der Stratos-Sprung von Felix Baumgärtner, welcher durch Red Bull als Exklusivsponsor möglich gemacht wurde. Der österreichische Getränkehersteller „verlieh dem Skydiver Flügel“ und machte somit drei neue Weltrekorde möglich, denn die Kosten von rund 50 Mio. € wären für eine Einzelperson nicht tragbar gewesen.

Doch Red Bull wurde für diesen Einsatz belohnt. Das Ereignis ging im Internet, in Zeitungen sowie im Fernsehen, auf weltweit über 200 Sendern, um die Welt und immer im Gespräch: der großzügige Sponsor. In den Live-Übertragungen im Fernsehen und Internet sowie auf Zeitungsbildern war der rote Stier, das Firmenlogo von Red Bull, nicht zu übersehen, egal ob Baumgärtner, der Fallschirm oder die Flugkapsel gezeigt wurde.

Das Internetportal Youtube kann eine Rekordquote von über 8 Mio. Zuschauern und der Nachrichtensender n-tv von durchschnittlich 2,2 Mio. bis zur Spitze von über 7 Mio. Zuschauern während des Sprungs berichten. Weltweit hat das öffentliche Interesse ungeahnte Dimensionen angenommen und es gab wohl bisher kein Ereignis, das so viele Zuschauer vor den Fernseher oder Computer holte, was der Medienpsychologe Peter Vitouch auf eine „gewaltige PR-Maschinerie“ zurückführt. Die Film- und Fotorechte wurden selbstverständlich zu einem nicht unwesentlich hohen Betrag veräußert, so dass schon nach dem ersten Durchführungsversuch, welcher am 09. Oktober 2012, welcher jedoch wegen ungünstiger Wetterlage abgebrochen werden musste, die Kosten in Form eines Werbewertes schon wieder gedeckt gewesen sein sollen. Die konkreten Zahlen will Red Bull jedoch nicht veröffentlichen. Doch der Getränkehersteller aus Österreich soll wohl laut SWR Wirtschaftsredakteur Alfred Schmit eine Werbewirkung im Wert von geschätzt über sechs Milliarden Euro erzielt haben.

Das ist aber noch nicht das endgültige Ergebnis, denn als eines der Highlights 2012 bekam Felix Baumgärtner Auszeichnungen verliehen, wurde zu Jahresrückblickshows geladen und wurde in sämtlichen Beiträgen erwähnt, natürlich immer mit Hinweis auf den Sponsoren, so dass dieser sich über weitere Medienaufmerksamkeit erfreuen darf.

Das Projekt Stratos war ein Ereignis um das man nicht herum kam, ob man wollte oder nicht wurde man von jeglichen Medien über das Event informiert und damit auch über Red Bull. Doch dieser bahnbrechende Erfolg dieser Marketingaktion ist zu einem großen Teil den Medien zu verdanken, die sich regelrecht auf das Ereignis stürzten. Durch andere Marketingmaßnahmen wie Fernsehwerbung und Anzeigenschaltung wäre es wohl kaum möglich gewesen eine solche Wirkung zu diesem „günstigen“ Preis zu bekommen.

Was hätte es wohl gekostet, wenn Werbespots in diesem Ausmaß ausgestrahlt worden wären? Allein für die Durchschnittszuschauerzahl von 2,2 Mio. bei n-tv, einem von 200 Sendern, einem Minutenpreis von 50.000 € (ein hoher Preis aufgrund des öffentlichen Interesses) und der Sendezeit des Sprungtages von knapp 10 Stunden kommt man zum Ergebnis von ca. 13,2 Mio. €. Dabei wurde aber noch nicht die Zuschauerspitze von 6 Mio. oder das Internet und andere Sender weltweit berücksichtigt.

 

Baumgartner

Felix Baumgärtner nach einem Sprung, der Geschichte schreibt.

Quelle: Red Bull

Doch das ganze hätte auch in eine andere Richtung gehen können. Denn wäre Baumgärtner verunglückt, was nicht unwahrscheinlich gewesen wäre, hätte die Welt dabei zugesehen, wie Red Bull einen Todessprung präsentiert. Das wäre alles andere als eine positive Presse gewesen.

Red Bull hat es verstanden diese Attraktion richtig zu verkaufen und haben damit wohl eine neue Dimension des Sponsorings und dem damit verbundenen Werbeeffekt geschaffen. Kurzfristig war es auf jeden Fall ein Riesenerfolg für Red Bull, nun liegt es in deren Hand darauf aufzubauen, die Sache langfristig zu vermarkten und mit Folgeprojekten weiter für Rummel in der Öffentlichkeit zu sorgen.

 

Carina Hennemann

Studiengang Industrie, 3. Semester, Duale Hochschule Baden Württemberg, Campus Ravensburg

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s