Lebenswelt und Medien der Verantwortungsbewussten Etablierten

Das SINUS-Institut Heidelberg hat eine Milieu-Studie zu Vertrauen und Sicherheit im Internet veröffentlicht. Danach lässt sich die Bevölkerung der Bundesrepublik in Bezug auf die Internetnutzung in drei Hauptgruppen unterteilen: Digital Outsiders, Digital Immigrants und Digital Natives. Die Digital Immigrants setzen sich aus dem Milieu der Verantwortungsbewussten Etablierten und dem Milieu der Postmateriellen Skeptiker zusammen. Sie sind zwar in der Regel nicht mit dem Internet aufgewachsen, das Web ist aber in ihrem Alltag angekommen.

10 Prozent der Menschen in Deutschland können sich der Studie zufolge als Verantwortungsbewusste Etablierte bezeichnen. Sie haben gelernt, die positiven Seiten des Internets für sich zu nutzen und stehen dem Medium auch insgesamt positiv gegenüber.
Verantwortungsbewusste Etablierte können das Internet als unverzichtbaren Teil ihres Alltags bezeichnen. 40 Prozent von ihnen nutzen es täglich, 50 Prozent mehrmals pro Woche. Dabei wird pragmatisch selektiv vorgegangen. Für Neuerungen sind Verantwortungsbewusste Etablierte offen, jedoch nutzen sie nichts, nur weil es vorhanden und verfügbar ist, sondern es muss konkrete Vorteile bieten.

Neues_bild_1

Quelle: SINUS-Institut

Etablierte Oberschicht

Das Bildungsniveau der Verantwortungsbewussten Etablierten ist vergleichsweise hoch. 33 Prozent können einen Hochschul- oder Fachhochschulabschluss vorweisen. Mit durchschnittlich 45 Jahren stehen sie mitten im Berufsleben, überwiegend in Vollzeitbeschäftigung, und verdienen gut bis sehr gut. Verantwortungsbewusste Etablierte finden sich vorwiegend in den gehobenen Bevölkerungsschichten.

Offen für Neuerungen

Ein Verantwortungsbewusster Etablierter nutzt das Internet vorwiegend, um an Informationen zu gelangen. Dabei entscheidet er sich für seriöse, etablierte Seiten, wie z.B. Wikipedia oder Online-Auftritte von Tageszeitungen, und begibt sich selten in andere Sphären. Jedoch soll sein Nutzungsverhalten keinesfalls als starr beschrieben werden, denn er erschließt sich permanent neue positive Nutzungsaspekte des Internets. Unter dem Motto des lebenslangen Lernens ist er gewillt, sich mit neuen Entwicklungen auseinander zu setzen und sich eine fundierte Meinung zu bilden.

„Wikipedia zu benutzen als Lexikon, als Nachschlagewerk, als Information über alles und jedes, was interessant ist, und eben auch zur Geschichtsrecherche usw. – das finde ich sehr gut.“

Distanziert und kritisch

Das objektive Abwägen zwischen positiven und negativen Aspekten, Chancen und Gefahren ist im Internetnutzungsverhalten der Verantwortungsbewussten Etablierten ständig präsent. Werden vor allem auch die Möglichkeiten des Online-Banking stark genutzt, so steht man dem Thema Sicherheit doch sehr kritisch gegenüber. Auch bei der Freigabe persönlicher Daten ist der Verantwortungsbewusste Etablierte sensibel. Der zunehmende Hang zur Selbstinszenierung und die Offenlegung persönlicher Daten in sozialen Netzwerken sind ihm suspekt. Im Urlaub genießt er es auch gerne, mal nicht am Netz zu sein.

„Ich habe bei Facebook ein kleines Profil eingerichtet, aber mich bloßstellen – das mache ich nicht.“

Neues_bild_2

Quelle: SINUS-Institut

Das Milieu der Verantwortungsbewussten Etablierten nutzt das Internet sehr bewusst, eignet sich Wissen über neue Entwicklungen an und bildet sich eine Meinung. Seine Haltung gegenüber dem Internet ist eine im Grunde positive. Wenn nach Abwägung von Vor- und Nachteilen die Vorteile überwiegen, wird das Nutzungsverhalten auch gern geändert, jedoch dient die Technik dem Menschen und nicht umgekehrt. Diese Gruppe ist immer interessiert und informiert, bewahrt aber eine gesunde Grunddistanz gegenüber allem, was kommt und was ist.

Patrick Sporleder
Studiengang Kommunikationswissenschaft, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s