Lebenswelt und Medien der Ordnungsfordernden Internet-Laien

Wer sind überhaupt die Ordnungsfordernden Internet-Laien und wodurch lässt sich ihr Internetverhalten  auszeichnen? Auf diese und viele anderen Fragen hat das SINUS-Institut Heidelberg in seiner Milieu-Studie zu Vertrauen und Sicherheit im Internet vom 2012 geantwortet. Die Studie hat die unsichersten Internetnutzer in die Gruppe der Digital Outsider(39%) unterteilt. Diese Gruppe setzt sich den Ordnungsfordernden Internet-Laien und den Internet Verunsicherte zusammen. Die fortgeschrittener Users sind in die Gruppen der Digitalen Immigrants(20%) und der Digitalen Natives(41%) gelandet.
Die Ordnungsfordernde Internet-Laien sind im Umgang mit dem Medium Internet sehr verunsichert. Dementsprechend ist ihre Nutzung vom Internet äußerst vorsichtig, zurückhaltend und defensiv.

 

Unbenannt

QuelleMilieu-Studie zu Vertrauen und Sicherheit im Internet

 

Charakteristik und Internetnutzung

Die Ordnungsfordernden Internetnutzer sind im durchschnittlichen Alter von 51 Jahren. In dieser modernen Softwareindustrie sind sie relativ neu und viele haben erst seit drei Jahren den Online-Zugang. Das World Wide Web ist für die Digitale Outsider eine unbekannte Welt, wo sie eine möglichst einfache Gebrauchsanleitung brauchen. Da ihnen die Internet-Kompetenz  fehlt, surfen sie misstrauisch und unsicher. Das Internet spielt keine große Rolle im Leben der Ordnungsfordernden. Anderseits akzeptieren sie, dass dem Internet Zukunft gehört und dass man davon profitieren kann. Und bemühen sich, die Regeln des Internets Schritt für Schritt zu bewältigen. Ihre Basisansprüche von virtuellen Quellen sind oft die Suche nach Adressen und Telefonnummern (59%), Informieren über Produkt- und Dienstleistungsangebote (52%). Die Ordnungsfordernden Internetnutzer nutzten wenige bekannte und vertraute Seiten, wo man weiß, wohin man klicken muss und was man dort findet. Über E-Mail kommunizieren sie mit Freunden, Verwandten, Arbeits- und Vereinskollegen. Manche von ihnen haben bereits Skype entdeckt.

Die soziokulturellen Trends der Ordnungsfordernden Internet-Laien

Unbenannt1

QuelleMilieu-Studie zu Vertrauen und Sicherheit im Internet

 

Datenschutz

Die Ordnungsfordernden Internet-Laien sehen Gefahr im Internet überall. Beim Onlinekauf befürchten sie, dass sie falsche Ware bekommen und nicht zurückschicken können. Beim Online-Banking haben sie Angst, was falsch zu machen oder, dass der Dritte die Zugangsdaten missbrauchen kann. Sie sprechen sich gegen den Sozialen Netzwerken, weil dort die Daten gespeichert und weiterverkauft werden können. Vor allem machen sie sich Sorgen um ihre Kinder und die Jugendliche im Allgemeinen, wenn sie Privatdaten oder Bilder auf soziallen Plattformen wie Facebook oder Twitter veröffentlichen.  Aufgrund dessen „…gelten ihnen Vorsicht und Zurückhaltung im Internet als erstes Gebot“.

 

Kateryna Papeta

Studiengang Kommunikationswissenschaft, Otto-Friedrich Universität Bamberg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s