B2B = B2C

Social Media für B2B  Communication?
 
 

1

Wenn Medien für die Beziehungen zwischen Konsumenten dienen, warum sollten sie nicht für die Firmenkommunikation geeignet sein?
Das Problem kommt von der Annahme, dass  sich B2B und B2C  so sehr unterscheiden, dass sie fast unvergleichbar zu sein scheinen. Das stimmt aber gar nicht. Sind die Kunden einer Firma, wenn auch Einzelpersonen nicht auch ein Unternehmen? Alle sollten inzwischen  die Bedeutung von WOM erkannt haben. Es baut auf die Kommunikation zwischen Menschen auf und Firmen müssten auch als Personen handeln um sich durchsetzen zu können. Sie müssen sich doch genau so präsentieren können wie sie das für ihre Kunden machen.Im B2B Kommunikation geht es letzendlich auch um Kunden, der einzige Unterschied ist, dass diese Unternehmen sind. Die Antwort darauf, wo sich Kunden inforimieren kennen wir auch schon – Internet.Und Internet besteht jetzt aus sozialen Netzwerken. Wenn eine Person dann irgendwelche Information braucht,  sucht sie dort, wo sie sich bereits auskennt und ein Netzwerk aufgebaut hat, beispielsweise Twitter. Wenn etwas gebraucht wird fragt man zuerst die Freunde, weil davon ausgegangen wird, dass sie ehrlich sein werden.Es wird immer mehr Wert auf das Vertrauen gelegt.
Es geht doch immer um Beziehungen. Und soziale Netzwerke sind Beziehungen, also gibt es keinen Grund warum sich B2B Kommunikation nicht immer  stärker  etablieren sollte . Wenn Facebook, Twitter und co so gut funktionieren, dann gilt das Gleiche auch für jede andere Kommunikationsart im Netz. Eigentlich hätte man sich viel mehr Sorgen machen müssen, ob die B2C  funktionieren würde, es baut ja auf zwei verschiedene Welten auf, die sich richtig verstehen müssen, damit auch das Richtige weitergegeben wird. 

2

3

Business to Business  Kommunikaiton in sozialen Netzwerken  ist viel viel einfacher, weil die Überzeugungskraft dort viel  stärker ist, aufgrund bereits bestehender  Beziehungen und Netzwerken. Desweiteren ist es viel einfacher zu benutzen als eine Internetseite, viel flexibler und es sehr viel leichter diese immer auf den neusten Stand zu bringen. Interesse kann viel schneller Aufgebaut werden als durch herkömmliche Tools, Unternehmen  können schnell reagieren und leicht erreichbar sein, sie bekommen einfach eine Persönlichkeit.
Soziale Netzwerke für B2B unterscheiden sich letzendlcih kaum in der Anwendung  von anderen Sozialen Netzwerken .

S.

Advertisements

Ein Gedanke zu “B2B = B2C

  1. Pingback: B2B-Kommunikation im Social Web | #mediawandel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s